Skip to content Skip to footer

Kinderarbeit in der Supplychain der deutschen Automobilindustrie

Unter Tage

Die typische Muskovit Minenarbeiterin ist zwischen 8 und 11 Jahren alt. Die Wirbelsäulenverletzungen der minderjährigen Mädchen fangen bereits im frühesten Kindheitsalter an und schmälern die Lebenserwartungen der heranwachsenden Minenarbeiterinnen erheblich. Allein in Indien arbeiten 22.000 Kinder beider Geschlechter im Muskovitabbau. Die Arbeitsbedingungen in den illegalen Minen sind extrem schlecht, viele Kinder kollabieren unter der Last der Arbeit und angesichts von schädlichen Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Besonders gefährlich ist der beim Hämmern freigesetzte Muskovitstaub, der die Lungenkrankheit Silikose verursacht. (Terres des Hommes, 2021)

Profiteure

Eher müssig zu erwähnen, dass diese Umstände gegen Artikel 4 der Europäischen Menschenrechtskonvention verstossen, es sei der Vollständigkeithalber dennoch getan. In dem Grundgesetz Artikel heisst es, niemand kann zu Sklaven- oder ausbeuterischer Tätigkeit gezwungen werden. Bei einem Tageslohn von 25 Cent pro 5-köpfiger Familie, wird jeder halbwegs denkfähige Homo Sapiens die hier vorgestellte Arbeit unmissverständlich der Sklaverei zuordnen. Das Mukovit wird vornehmlich in Aussenhüllen von Autos und Zügen aber auch in IT-Komponenten in der ganzen EU-Zone und den USA als Produktionsmittel verwendet.

Wie passt es aber in die deutsche Vorstellung von
Ethik und Moral, dass wir alle zufrieden in unseren 3-er BMWs, Mercedes C-Klassen und Audi A4s durch die Gegend kutschieren, idiomatisch und in Echt auf dem Ruecken von minderjaehrigen Maedchen, welche unserem Wohlstand zu Gunsten den Grossteil Ihres Lebens, fernab von Sonnenlicht, mit unwürdig abgegoltener Arbeit abfristen? Kann man hier noch von funktionierender Ethik in christlich eingebetteten Wohlstand sprechen?

Sollte man nicht vielleicht eher von einer sadistisch-bürokratischen deutschen Ignoranz und einer deutschen Kultur des stillen Mordes sprechen? Wie Sigmund Freud, dem Begruender der Psychoanalyse, der deutschen Bevölkerung schon zu Recht attestierte: “Je sais bien, mais quand meme” Zu Deutsch: “Ich weiss, aber”. Das hinlaenglich bekannte Theorem ist die freudsche Umschreibung der pathologischen Verleugnerin und Verleugners. Wir Deutsche sind folglich durch unsere inherente Schizophraenie einer verheerenden
Selbstverblendung erlegen und zwar als aktiver Teil der konsumierenden, produzierenden und dienstleistenden deutschen Gesellschaft.

Alternativen

Der moderne deutsche Konsument kennt nur folgende Axiome des Heilversprechens der kapitalistischen Marktwirtschaft: “Qualität, Preis-Leistung und Service”. Mitgefuehl und Ethik sind Geister einer noch nie dagewesenen Epoche deutscher Vernunft und Menschlichkeit.

Erfahrungsberichte über Smartphones aus dem Jahre 2020 haben in Deutschland ergeben: Das Fairphone ist der und dem Deutschen leider zu langsam. Das Shiftphone hat zu wenig Kamera-Features. Also muss es ein Apple iPhone oder ein Samsung oder ein Xiaomi werden.

Letztere sind die hochgelobten sogenannten Flagship-Smartphones, vollgepackt mit einer illustren Sammlung aus Chip-Systemen hergestellt unter härtesten Bedingungen voller Menschenrechts- und Kinderrechtsverbrechen. Sozusagen IT- und Automotive-Produkte aus dem Totenreich. Rabattierte Artikel designed aus Materialbeschaffungs-Geschichten des Grauens. Und das alles fuer das Quaentchen Mehr an Effizienz und das bisschen Mehr an Prestige für uns moderne, zielstrebige und gewissenhafte Angestellte und unsere geliebten Sproesslinge. Die Logik der kapitlistischen Markwirtschaft und der inherenten Ausbeutung der minderjaehrig-weiblichen Frauenarbeiterschaft ist also eine Logik der Perversion und ein Attest der Ambivalenzfaehigkeit des Homo Sapiens im Allgemeinen. Wir können uns nun nicht mehr herausreden. Wir wissen es jetzt.

Wo ist das Gewissen von uns Deutschen als Nutzer und Produzenten der Automobil- und IT-Industrie? Wo ist das Gewissen von uns deutschen Konsumenten? Wo ist das Gewissen von unserer deutschen Politik? Es ist nichts da, wenn man nachschaut in der deutsch-christlichen Seele, gähnende Leere, ähnlich eines schwarzen Loches, aber ohne Event-Horizon, ohne Licht-Corona, einfach nur pechschwarz-unheimliche Leere an Stelle eines Gewissens oder einer Moral. Andere Menschen, die weit weg leiden, sind Untermenschen, Menschen anderer Kategorie, Sie haben nicht die gleichen Rechte, nicht den gleichen Intellekt, nicht die gleiche Hautfarbe, eine andere Genetik. Sind es überhaupt Menschen? Die Kirche im Mittelalter nannte noch lange nach Anerkennung, dass die Erde rund ist, die Wesen auf der unteren Erdhalbkugel “Pieds-Autres”, die umgekehrt Laufenden, sie waren einfach ein bisschen weniger oder gar keine Menschen, diese Anderen. Genau so denkt der und die Deutsche auch heute noch.

Die Konsequenz für uns alle muss demnach konsequenterweise lauten: Sich einzusetzen, das Gewissen zurueck in die deutschen Unternehmen von Automotive und Transport, Logistik und IT zu bringen. Die Nachhaltigkeit und ethisches Sourcing in die Change-Abteilungen einzupflanzen. Soviele betroffene Maedchen und Frauen wie moeglich von dem Joch der gnadenlosen Auswirkungen der
kapitalistischen Marktwirtschaft zu befreien. Die menschlichen Mittel von dem produzierten Zweck endlich klar zu trennen. Unter zu Hilfenahme einer starken europaeischen Negativzinsökonomie die europaeischen Unternehmen zu Investitionen in das variable Kapital v, also Humankapital, zu bewegen. Es muss viel getan werden. Ein jeder von uns kann ein in Hessen produziertes Shiftphone heute schon erwerben, anstatt ein weiteres Samsung des Todes, iPhone des Grauens oder Xiaomi der Hölle in seine ausgeleierte Hosentasche, in sein ausgeleiertes Gewissen zu stecken.

Augenzeugen

Wir sind die Augenzeugen. Wegschauen funktionierte noch nie besonders ueberzeugend. Tief im Innern, schlummert in einem jeden von uns ja diese mulmige Ambivalenz beim Smartphone oder Auto-Kauf:

Wieviele Kindermädchenleben werden dafuer wohl wieder vernichtet worden sein? Ach naja, ich kann ja eh nichts tun und es wird schon jemand anderes was
tun, es wird ja sowieso immer alles besser.

Der kurze Gewissensbiss weicht aber schleichend einer sich immer mehr manifestierenden, ausgeprägten Schizophraenie – denn nach dem Auto- oder Smartphonekauf wird sogleich zu Hause der treue Hund oder das verspielte Meerschweinchen gefuettert, den
behueteten Kids ein liebevoller Gute Nacht Kuss aufgedrückt und man erregt sich nachher eifrig ueber den ersten Funktionsausfall des neuen Flagship-Smartphones, denn ausgerechnet in diesen wenigen kostbaren Minuten des Feierabends gibt es wieder Probleme mit dem Internet
Serviceanbieter oder in der Qualitaet des Softwaredienstes. Das Kind in Madagaskar wird zwischenzeitlich weiterhin elendig im Minenstaub ersticken, wirkoennen “ja eh nichts tun” und die deutsche Schizophraenie hat das Problem sowieso seit einigen Stunden ins weite Off des Unterbewussten weg verdraengt.

Aus diesem Grunde habe ich uns allen mit diesem Blogbeitrag die Mitverantwortung ins Bewusstsein gerufen. Sie ist nun da, die Verantwortung, Sie wohnt nun in uns, ist bewusst, und sie kann nicht mehr fort. Es gibt keine Ecke mehr, in der Sie sich verstecken kann. Verantwortung bedeutet, Befähigung zum Handeln. Nun ist es also unausweichliche und praesente Tatsache geworden: Wir muessen handeln. Denn Handlungsunfaehig sind wir noch nicht.

Laut der Internationalen Arbeitsorganisation gab es 2008 über 215 Millionen Kinder , die arbeiten gehen mussten, um zu überleben. Davon leisteten
115 Millionen Kinder  gefährliche Arbeiten. Dazu zählen die Arbeit an gefährlichen Orten sowie unter erschwerten Bedingungen, wie Nachtarbeit
oder zu viele Arbeitsstunden.

Moeller, 2013

Pauschales Verbot von Kinderarbeit treibt Kinder oft in den Drogentod

Es existieren empirsche Studien von betriebswirtschaftlichen Fakultaeten an Deutschlands Universitäten, welche die Effizienz der Kinderarbeit untersuchen. So heisst es in einer Studienarbeit der Universität Würzburg aus dem Jahr 2013:

“In vielen Staaten, insbesondere in Industrienationen, ist die Arbeit von Kindern mit einem negativen Image behaftet. Die Verurteilung der Kinderarbeit erfolgt oftmals aus dem Affekt und ist selten auf wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt.”

Es gilt hier also genauer hinzusehen, welche Art der Kinderarbeit bei der Produktion eines Smartphones oder eines deutschen Autos vorherrschte, etwa ausbeuterische Niedriglohnarbeit oder etwa Kinderarbeit mit
Bildungs-und Gesundheitsversorgung. Vielleicht ist das komplette Verbot Unvorteilhaft, insofern dieses betroffene Kinder in den Drogenkonsum oder den Hungertod treibt, so pervers sich diese Überlegung für das erhitzte Gemuet anhöhren mag.

Ein unser aller Ziel koennte es sein, soviele Kinder – wie nur irgendwie moeglich – aus der ungerechten, sklavenartigen Minenarbeit zu befreien, durch gezielten, kollektiven Boykott der unlauteren Produkte, oder auch durch Umdenken in unseren Funktionen in den Business-Units der Unternehmen
selbst. Wer mithelfen moechte, darf mich gerne kontaktieren.
Einen Collective Contract haben wir bereits in der von mir
mitgegruendeten WikiTerms NGO 2011 ausgearbietet. Ein gewisser Teil meiner Einkünfte geht bereits heute an Terres Des Hommes und die Gruendung einer neuen NGO steht im Raum.

Wer lieber alleine helfen moechte, kann auch gerne sein gesamtes Leben an Kinderbefreiende Massnahmen und NGOs spenden. Mehr Informationen zu diesem effektivem Altruismus gibt es auf 80000hours.org.

Des weiteren wird meine bald launchende Cloud-Platform sich des Themas Kinderarbeit in IT-Serverkomponenten zum Haupthema neben Standortsicherheit in Deutschland, IT-Security und Datenschutz machen. Auf in eine neu verwurzelte Menscheit mit der Welt und der Erde, ein neu erstarktes Deutschland darin, ein gewissenhaftes Deutschland, voller Werte. Eindeutige Werte in uns, den Konsumenten, in uns den Angestellten und in uns den Gründern in Deutschland. Als Land nicht nur der Effizienz, Qualität und Gewissenhaftigkeit, sondern auch als Land des vorzeigefaehigen, nachhaltigen und humanistischen Wirtschaftens. Das ist ein Deutschland mit dem ich mich anfreunden kann.


Terres des Hommes. “Kinderarbeit bei Rohstoffabbau für Fahrzeuge und Elektronik”. Accessed on 1. June 2021. https://www.tdh.ch/de/aktualität/kinderarbeit-rohstoffabbau-fahrzeuge-elektronik-muskovit.

Nadine Möller,  “Der Kampf gegen Kinderarbeit.” Universitaet Potsdam, GRIN Publishing, 2013.

Jan Wettengel. “Ökonomische Analyse von Kinderarbeit”. Universität Wuerzburg, GRIN Publishing, 2013.

Leave a comment

Unter Tage

Die typische Muskovit Minenarbeiterin ist zwischen 8 und 11 Jahren alt. Die Wirbelsäulenverletzungen der minderjährigen Mädchen fangen bereits im frühesten Kindheitsalter an und schmälern die Lebenserwartungen der heranwachsenden Minenarbeiterinnen erheblich. Allein in Indien arbeiten 22.000 Kinder beider Geschlechter im Muskovitabbau. Die Arbeitsbedingungen in den illegalen Minen sind extrem schlecht, viele Kinder kollabieren unter der Last der Arbeit und angesichts von schädlichen Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Besonders gefährlich ist der beim Hämmern freigesetzte Muskovitstaub, der die Lungenkrankheit Silikose verursacht. (Terres des Hommes, 2021)

Profiteure

Eher müssig zu erwähnen, dass diese Umstände gegen Artikel 4 der Europäischen Menschenrechtskonvention verstossen, es sei der Vollständigkeithalber dennoch getan. In dem Grundgesetz Artikel heisst es, niemand kann zu Sklaven- oder ausbeuterischer Tätigkeit gezwungen werden. Bei einem Tageslohn von 25 Cent pro 5-köpfiger Familie, wird jeder halbwegs denkfähige Homo Sapiens die hier vorgestellte Arbeit unmissverständlich der Sklaverei zuordnen. Das Mukovit wird vornehmlich in Aussenhüllen von Autos und Zügen aber auch in IT-Komponenten in der ganzen EU-Zone und den USA als Produktionsmittel verwendet.

Wie passt es aber in die deutsche Vorstellung von
Ethik und Moral, dass wir alle zufrieden in unseren 3-er BMWs, Mercedes C-Klassen und Audi A4s durch die Gegend kutschieren, idiomatisch und in Echt auf dem Ruecken von minderjaehrigen Maedchen, welche unserem Wohlstand zu Gunsten den Grossteil Ihres Lebens, fernab von Sonnenlicht, mit unwürdig abgegoltener Arbeit abfristen? Kann man hier noch von funktionierender Ethik in christlich eingebetteten Wohlstand sprechen?

Sollte man nicht vielleicht eher von einer sadistisch-bürokratischen deutschen Ignoranz und einer deutschen Kultur des stillen Mordes sprechen? Wie Sigmund Freud, dem Begruender der Psychoanalyse, der deutschen Bevölkerung schon zu Recht attestierte: “Je sais bien, mais quand meme” Zu Deutsch: “Ich weiss, aber”. Das hinlaenglich bekannte Theorem ist die freudsche Umschreibung der pathologischen Verleugnerin und Verleugners. Wir Deutsche sind folglich durch unsere inherente Schizophraenie einer verheerenden
Selbstverblendung erlegen und zwar als aktiver Teil der konsumierenden, produzierenden und dienstleistenden deutschen Gesellschaft.

Alternativen

Der moderne deutsche Konsument kennt nur folgende Axiome des Heilversprechens der kapitalistischen Marktwirtschaft: “Qualität, Preis-Leistung und Service”. Mitgefuehl und Ethik sind Geister einer noch nie dagewesenen Epoche deutscher Vernunft und Menschlichkeit.

Erfahrungsberichte über Smartphones aus dem Jahre 2020 haben in Deutschland ergeben: Das Fairphone ist der und dem Deutschen leider zu langsam. Das Shiftphone hat zu wenig Kamera-Features. Also muss es ein Apple iPhone oder ein Samsung oder ein Xiaomi werden.

Letztere sind die hochgelobten sogenannten Flagship-Smartphones, vollgepackt mit einer illustren Sammlung aus Chip-Systemen hergestellt unter härtesten Bedingungen voller Menschenrechts- und Kinderrechtsverbrechen. Sozusagen IT- und Automotive-Produkte aus dem Totenreich. Rabattierte Artikel designed aus Materialbeschaffungs-Geschichten des Grauens. Und das alles fuer das Quaentchen Mehr an Effizienz und das bisschen Mehr an Prestige für uns moderne, zielstrebige und gewissenhafte Angestellte und unsere geliebten Sproesslinge. Die Logik der kapitlistischen Markwirtschaft und der inherenten Ausbeutung der minderjaehrig-weiblichen Frauenarbeiterschaft ist also eine Logik der Perversion und ein Attest der Ambivalenzfaehigkeit des Homo Sapiens im Allgemeinen. Wir können uns nun nicht mehr herausreden. Wir wissen es jetzt.

Wo ist das Gewissen von uns Deutschen als Nutzer und Produzenten der Automobil- und IT-Industrie? Wo ist das Gewissen von uns deutschen Konsumenten? Wo ist das Gewissen von unserer deutschen Politik? Es ist nichts da, wenn man nachschaut in der deutsch-christlichen Seele, gähnende Leere, ähnlich eines schwarzen Loches, aber ohne Event-Horizon, ohne Licht-Corona, einfach nur pechschwarz-unheimliche Leere an Stelle eines Gewissens oder einer Moral. Andere Menschen, die weit weg leiden, sind Untermenschen, Menschen anderer Kategorie, Sie haben nicht die gleichen Rechte, nicht den gleichen Intellekt, nicht die gleiche Hautfarbe, eine andere Genetik. Sind es überhaupt Menschen? Die Kirche im Mittelalter nannte noch lange nach Anerkennung, dass die Erde rund ist, die Wesen auf der unteren Erdhalbkugel “Pieds-Autres”, die umgekehrt Laufenden, sie waren einfach ein bisschen weniger oder gar keine Menschen, diese Anderen. Genau so denkt der und die Deutsche auch heute noch.

Die Konsequenz für uns alle muss demnach konsequenterweise lauten: Sich einzusetzen, das Gewissen zurueck in die deutschen Unternehmen von Automotive und Transport, Logistik und IT zu bringen. Die Nachhaltigkeit und ethisches Sourcing in die Change-Abteilungen einzupflanzen. Soviele betroffene Maedchen und Frauen wie moeglich von dem Joch der gnadenlosen Auswirkungen der
kapitalistischen Marktwirtschaft zu befreien. Die menschlichen Mittel von dem produzierten Zweck endlich klar zu trennen. Unter zu Hilfenahme einer starken europaeischen Negativzinsökonomie die europaeischen Unternehmen zu Investitionen in das variable Kapital v, also Humankapital, zu bewegen. Es muss viel getan werden. Ein jeder von uns kann ein in Hessen produziertes Shiftphone heute schon erwerben, anstatt ein weiteres Samsung des Todes, iPhone des Grauens oder Xiaomi der Hölle in seine ausgeleierte Hosentasche, in sein ausgeleiertes Gewissen zu stecken.

Augenzeugen

Wir sind die Augenzeugen. Wegschauen funktionierte noch nie besonders ueberzeugend. Tief im Innern, schlummert in einem jeden von uns ja diese mulmige Ambivalenz beim Smartphone oder Auto-Kauf:

Wieviele Kindermädchenleben werden dafuer wohl wieder vernichtet worden sein? Ach naja, ich kann ja eh nichts tun und es wird schon jemand anderes was
tun, es wird ja sowieso immer alles besser.

Der kurze Gewissensbiss weicht aber schleichend einer sich immer mehr manifestierenden, ausgeprägten Schizophraenie – denn nach dem Auto- oder Smartphonekauf wird sogleich zu Hause der treue Hund oder das verspielte Meerschweinchen gefuettert, den
behueteten Kids ein liebevoller Gute Nacht Kuss aufgedrückt und man erregt sich nachher eifrig ueber den ersten Funktionsausfall des neuen Flagship-Smartphones, denn ausgerechnet in diesen wenigen kostbaren Minuten des Feierabends gibt es wieder Probleme mit dem Internet
Serviceanbieter oder in der Qualitaet des Softwaredienstes. Das Kind in Madagaskar wird zwischenzeitlich weiterhin elendig im Minenstaub ersticken, wirkoennen “ja eh nichts tun” und die deutsche Schizophraenie hat das Problem sowieso seit einigen Stunden ins weite Off des Unterbewussten weg verdraengt.

Aus diesem Grunde habe ich uns allen mit diesem Blogbeitrag die Mitverantwortung ins Bewusstsein gerufen. Sie ist nun da, die Verantwortung, Sie wohnt nun in uns, ist bewusst, und sie kann nicht mehr fort. Es gibt keine Ecke mehr, in der Sie sich verstecken kann. Verantwortung bedeutet, Befähigung zum Handeln. Nun ist es also unausweichliche und praesente Tatsache geworden: Wir muessen handeln. Denn Handlungsunfaehig sind wir noch nicht.

Laut der Internationalen Arbeitsorganisation gab es 2008 über 215 Millionen Kinder , die arbeiten gehen mussten, um zu überleben. Davon leisteten
115 Millionen Kinder  gefährliche Arbeiten. Dazu zählen die Arbeit an gefährlichen Orten sowie unter erschwerten Bedingungen, wie Nachtarbeit
oder zu viele Arbeitsstunden.

Moeller, 2013

Pauschales Verbot von Kinderarbeit treibt Kinder oft in den Drogentod

Es existieren empirsche Studien von betriebswirtschaftlichen Fakultaeten an Deutschlands Universitäten, welche die Effizienz der Kinderarbeit untersuchen. So heisst es in einer Studienarbeit der Universität Würzburg aus dem Jahr 2013:

“In vielen Staaten, insbesondere in Industrienationen, ist die Arbeit von Kindern mit einem negativen Image behaftet. Die Verurteilung der Kinderarbeit erfolgt oftmals aus dem Affekt und ist selten auf wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt.”

Es gilt hier also genauer hinzusehen, welche Art der Kinderarbeit bei der Produktion eines Smartphones oder eines deutschen Autos vorherrschte, etwa ausbeuterische Niedriglohnarbeit oder etwa Kinderarbeit mit
Bildungs-und Gesundheitsversorgung. Vielleicht ist das komplette Verbot Unvorteilhaft, insofern dieses betroffene Kinder in den Drogenkonsum oder den Hungertod treibt, so pervers sich diese Überlegung für das erhitzte Gemuet anhöhren mag.

Ein unser aller Ziel koennte es sein, soviele Kinder – wie nur irgendwie moeglich – aus der ungerechten, sklavenartigen Minenarbeit zu befreien, durch gezielten, kollektiven Boykott der unlauteren Produkte, oder auch durch Umdenken in unseren Funktionen in den Business-Units der Unternehmen
selbst. Wer mithelfen moechte, darf mich gerne kontaktieren.
Einen Collective Contract haben wir bereits in der von mir
mitgegruendeten WikiTerms NGO 2011 ausgearbietet. Ein gewisser Teil meiner Einkünfte geht bereits heute an Terres Des Hommes und die Gruendung einer neuen NGO steht im Raum.

Wer lieber alleine helfen moechte, kann auch gerne sein gesamtes Leben an Kinderbefreiende Massnahmen und NGOs spenden. Mehr Informationen zu diesem effektivem Altruismus gibt es auf 80000hours.org.

Des weiteren wird meine bald launchende Cloud-Platform sich des Themas Kinderarbeit in IT-Serverkomponenten zum Haupthema neben Standortsicherheit in Deutschland, IT-Security und Datenschutz machen. Auf in eine neu verwurzelte Menscheit mit der Welt und der Erde, ein neu erstarktes Deutschland darin, ein gewissenhaftes Deutschland, voller Werte. Eindeutige Werte in uns, den Konsumenten, in uns den Angestellten und in uns den Gründern in Deutschland. Als Land nicht nur der Effizienz, Qualität und Gewissenhaftigkeit, sondern auch als Land des vorzeigefaehigen, nachhaltigen und humanistischen Wirtschaftens. Das ist ein Deutschland mit dem ich mich anfreunden kann.


Terres des Hommes. “Kinderarbeit bei Rohstoffabbau für Fahrzeuge und Elektronik”. Accessed on 1. June 2021. https://www.tdh.ch/de/aktualität/kinderarbeit-rohstoffabbau-fahrzeuge-elektronik-muskovit.

Nadine Möller,  “Der Kampf gegen Kinderarbeit.” Universitaet Potsdam, GRIN Publishing, 2013.

Jan Wettengel. “Ökonomische Analyse von Kinderarbeit”. Universität Wuerzburg, GRIN Publishing, 2013.

Abonniere unseren Newsletter

Sei unter den ersten, die über neue Posts erfahren